TTG Update zu möglichem Trainingsbetrieb nach den Pfingsferien!

Liebe Mitglieder der TTG Marbach-Rielingshausen,

liebe Aktive, liebe Jugendliche,

zunächst hoffen wir sehr, dass Ihr alle gesund seid – das ist das wichtigste. Die vergangenen Wochen haben uns allen viel abverlangt, sie standen im Zeichen der Corona-Pandemie und daran wird sich so schnell leider nichts ändern. Auflagen und Einschränkungen im gesellschaftlichen Leben werden wahrscheinlich noch lange anhalten. Auch unser Sport wurde stark beeinträchtigt, die Sporthallen sind seit Mitte März geschlossen und sportliche Aktivitäten in geschlossenen Räumen sind weiter aus Gründen des Infektionsschutzes untersagt. Wenn die Ausbreitung des Virus weiter eingedämmt werden kann, sind aber nun Lockerungen in Aussicht gestellt, die auch für uns greifen werden. Die Landesregierung hat heute eine Änderung der geltenden Corona-Verordnung beschlossen, die die Öffnung von Sportanlagen unter Auflagen ab 2. Juni ermöglicht. Die Auflagen werden in den kommenden Tagen vom Sozial- und vom Kultusministerium formuliert, auch der Tischtennisverband und die Stadt Marbach werden Vorgaben machen.

Damit besteht die Aussicht, dass wir, wenn es so bleibt und die Stadt Marbach dies für die Vereine so umsetzt, voraussichtlich nach den Pfingstferien, also ab 15. Juni, wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen könnten. (In den Pfingstferien sind die Marbacher Sporthallen in der Regel geschlossen.) Dies wird sehr eingeschränkt der Fall sein, davon ist fest auszugehen. Es wird Hygieneauflagen und eine Beschränkung der Teilnehmerzahlen im Training geben. Wir müssen uns auf einen rollierenden Trainingsbetrieb einstellen in der Weise, dass ein Teil der Jugendlichen am Dienstag, der andere am Donnerstag zum Training kommen kann. Ins Aktiventraining werden wir ebenfalls nur mannschaftsweise, jedenfalls in kleineren Gruppen, kommen können. Auf all dies müssen wir uns einstellen, gleichwohl ist es ein Fortschritt sein gegenüber dem, was wir bislang erleben. Mindestens bis zu den Sommerferien wird der Trainingsbetrieb nur so – mit engen Auflagen – funktionieren.

Wir werden alsbald mitteilen, wenn es hierzu neuere und konkretere Informationen gibt. Die Mitgliederversammlung ist auf 3. Juli terminiert, bitte merkt Euch diesen Termin schon einmal vor. Wir hoffen sehr, ihn halten zu können. In den nächsten Wochen werden wir noch die Meldung der Mannschaften für die neue Runde abstimmen. Das organisieren wir im wesentlichen über die Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführer und über unseren Spielleiter Christian Schaal.

Das alles sind weiter nur Zwischenstände – die Lage bleibt nach wie vor dynamisch! Den Mitgliedern der TTG wünsche ich im Namen des gesamten Vorstandes und des Ausschusses alles Gute, vor allem Gesundheit und Wohlergehen.

Herzliche Grüße

Markus Hoecker

Trainingsbetrieb bei der TTG - Wann kann wieder trainiert werden und vor allem wie?

Hallo Liebe Mitglieder und Tischtennisfreunde,

viele von uns fragen sicher derzeit "Wann geht es wieder los?", "Wann können wir wieder trainieren?", "Wann sehe ich meine Vereinskameraden/innen wieder?". Leider können wir Euch diese Frage aktuell noch nicht beantworten. Vor allem hängt dies maßgeblich davon ab, wann die Sporthallen in Marbach wieder für den Hallensport freigegeben und geöffnet werden. Die Tischtennisverbände arbeiten mit Hochdruck an Lösungen und Vorschlägen wie der Trainingsbetrieb nach den Hallenöffnungen aussehen kann. 

Unter dem nachstehenden Link könnt ihr das aktuell vom DTTB erarbeitete Schutz- und Handlungskonzept für Tischtennissport in Deutschland (Stand 11.05.2020) nachlesen. 

Die Richtlinien für die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs der Spielzeit 2020/2021 werden aktuell noch erarbeitet und rechtzeitig ergänzt.

https://www.tischtennis.de/corona.html

Sobald uns neue Informationen zur Hallenöffnung vorliegen, werden wir Euch umgehend informieren.

Bis dahin, bleibt gesund!

Eure TTG






Saison 2019/2020 vorzeitig abgebrochen

Lieber Mitglieder, 
liebe Tischtennisfreunde,

die Saison 2019/2020 wurde nun aufgrund der Corona-Krise offiziell abgebrochen. Dieser Beschluss wurde vom DTTB und seinen 18 Landesverbänden getroffen. Als Abschlusstabellen gelten  die Tabellen zum Zeitpunkt des Aussetzens des Spielbetriebes (13.03.2020). Dies wurde vom DTTB bereits am 01.04.2020 kommuniziert. Zu diesem Zeitpunkt war aber die Regelung mit den sich auf den Relegationsplätzen befindlichen Mannschaften noch nicht abschließend geklärt. Hierzu wurde nun ebenfalls eine Entscheidung getroffen. Die kompletten Entscheidungen und Maßnahmen zum Saisonabbruch könnt ihr dem angehängten Schreiben des Tischtennisverbandes Baden-Württemberg entnehmen. Stand heute wird  an den Vorgaben und Terminen der Wettspielordnung zur Vorbereitung der kommenden Saison 2020/21 festgehalten. 

Für die Mannschaften der TTG hat der vorzeitige Saisonabbruch folgende Auswirkungen auf die neue Saison 2020/2021:

Damen - Landesklasse Gruppe 2  - 7. Platz - Abstieg in die Bezirksliga
Herren 1 - Bezirksliga Gruppe 1 - Erstplatzierter - Aufstieg in die Landesklasse 
Herren 2 - Bezirksklasse Gruppe 2 - 4. Platz - Klassenerhalt
Herren 3 - Kreisliga B Gruppe 2 - 3. Platz  - Aufstieg in die Kreisliga A
Herren 4 - Kreisklasse Gruppe 2 - 4. Platz - Klassenerhalt
Herren Senioren 40 - Bezirksklasse - Erstplatzierter - Aufstieg in die Bezirksliga
Jugend I - Jungen 18 Kreisliga A Ost - Erstplatzierter - Aufstieg in die Bezirksklasse
Jugend II - Jungen 18  - Kreisliga B Nord - 4. Platz - Klassenerhalt


Der Trainingsbetrieb bleibt leider weiterhin ausgesetzt. Sobald sich durch die aktuellen Entwicklungen hierzu Änderungen ergeben, werden wir Euch hierzu auf der Homepage informieren.

Bleibt weiterhin gesund!

Eure TTG  



TTBW_1PNG

TTBW_2PNG
Himmelfahrtsturnier der TTG abgesagt!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise hat sich  die TTG nun schweren Herzens dazu entschieden dass diesjährige traditionelle Himmelfahrtsturnier (geplant vom 21.05.20-24.05.20), welches die TTG in diesem Jahr ausgerichtet hätte abzusagen. 

In 2021 wird man aber einen neuen Anlauf starten und das Turnier in Rielingshausen ausrichten.

Bleibt gesund, bleibt zu Hause!

Eure TTG

CORONA! Spiel- und Trainingsbetrieb wird bis zum Ende der Osterferien ausgesetzt!

Liebe Mitglieder,
liebe Freunde und Bekannte,

Heute morgen wurde durch den Tischtennisverband Baden-Württemberg mitgeteilt, dass aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen der komplette Spielbetrieb bis hoch zur Verbandsliga in der Region Württemberg-Hohenzollern vorerst bis zum 17.04.2020 ausgesetzt wird.

Die Stadt Marbach ist heute nun ebenfalls der Empfehlung des württembergischen Landessportbundes nachgekommen und hat alle Sporthallen mit sofortiger Wirkung geschlossen. 

Somit findet bis zum Ende der Osterferien (17.04.2020) kein Jugend- und Aktiventraining in Marbach und Rielingshausen statt. Wie es danach weitergeht bleibt abzuwarten. Sobald uns neue Information vorliegen werden wir die Homepage entsprechend aktualisieren.

Passt auf Euch auf und bleibt alle gesund.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Eure TTG


TTG Herren 2 schlagen in drei Tagen zwei Spitzenteams

Eine perfekte Woche hat die zweite Herrenmannschaft erwischt. Gleich zwei Aufstiegskandidaten stellten sich unter der Woche in der Rielingshäuser Halle vor und beide, erst der TTV Pleidelsheim und dann die TSG Steinheim wurden mit 9:7 nach Hause geschickt. Garant für die Siege war die neue Doppel-Stärke der TTG, in beiden Fällen stand in den Doppeln unter dem Strich eine 3:1-Bilanz zu Buche. Unwiderstehlich zeigte sich zweimal mehr das Spitzendoppel der Herren 2: Carsten Meyer gewann an der Seite von Olli Schmandke und Winnie Hild am Wochenende vier Doppel – in der Rückrunde ist das Doppel 1 der zweiten Herrenvertretung weiter das Maß aller Dinge. Gegen Pleidelsheim blieb es bis zum Ende eine Partie auf Augenhöhe: Nach der 2:1-Führung aus den Doppeln konnten im ersten Durchgang nur Carsten Meyer und Markus Hoecker im ersten Durchgang ihr Einzel gewinnen. Im zweiten Durchgang punkteten dann Olli Schmandke, Jens Maier, Micha Joos und erneut Markus Hoecker, das Schlussdoppel brachte den umjubelten Heimsieg.

Zwei Tage später stellte sich die TSG Steinheim zum Rückrundenspiel in Rielingshausen vor: Auch hier startete die TTG mit 2:1 aus den Doppeln. Es folgten Einzelsiege von Carsten Meyer, Winnie Hild und Markus Hoecker, im zweiten Durchgang dann erneut von Winnie Hild, Jens Maier und Micha Joos. So kam es erneut aufs Schlussdoppel an, das gegen die Steinheimer Paarung Helber/Essig nichts anbrennen ließ. Mann des Tages der Herren 2 war Winnie Hild, der neben beiden Doppeln an diesem Abend auch seine beiden Einzel für sich entscheiden konnte.

Die Herren 2 stehen nun ungefährdet auf Rang 4 der Tabelle der Bezirksklasse. Es verbleiben noch zwei Auswärtsspiele beim TV Großbottwar und beim TSV Bietigheim, um eine abwechslungsreiche Runde abzuschließen, in der die TTG gegen schwächere Teams zuweilen patzte, stärkere dafür aber auch stolpern ließ.

TTG Herren 1 – 9:2 Sieg in Möglingen – Wichtige Punkte im Meisterschaftsendspurt

Nach dem wichtigen 9:6 Heimsieg gegen den direkten Verfolger Winzerhausen am vergangenen Sonntag konnte man am gestrigen Samstagabend in Möglingen erneut 2 wichtige Punkte in Richtung Meisterschaft verbuchen. Die Gastgeber mussten gestern allerdings leider auf Ihre etatmäßige Mitte Daniel Friedrich und Stefan Reutin verzichten. Für die beiden rückten Tim Pflugfelder und Robin Siebert in die Aufstellung der Gastgeber. In Bestform zeigte sich gestern das vordere Paarkreuz der TTG Wilfried Hildebrandt und Markus Schmandke, welches insgesamt 4 Einzelsiege zum Gesamtsieg beisteuerte.

In den Eingangsdoppeln konnten Hildebrandt/Häusser gegen Schmautz/Lorrmann in fünf spannenden Sätzen das Spiel für die TTG entscheiden. Doppel 3 Grimm/Feldges setzte sich ebenfalls in 5 Sätzen gegen Kosak/Siebert durch. Lediglich Doppel 2  Schmandke/Mast mussten sich gegen Klingel/Pflugfelder mit 1:3 geschlagen geben. Somit ging man mit einer 2:1 Führung in die Einzeldurchgänge.

Markus Schmandke zeigte gegen Michael Klingel eine starke Leistung und siegte überzeugend  mit 3:0 Sätzen. Wilfried Hildebrandt musste gegen Daniel Kosak über die volle Distanz gehen und verbuchte einen weiteren Zähler durch ein 13:11 im fünften Satz in einem spannenden Spiel mit sehenswerten Ballwechseln von Kosak und Hildebrandt.

In der Mitte konnten sich dann  Martin Grimm und Gerd Häusser überzeugend mit jeweils 3:1 Sätzen gegen Steffen Schmautz und Jens Lorrmann durchsetzen.

Im hinteren Paarkreuz hatte Andreas Feldges gegen Tim Pflugfelder eigentlich alles im Griff, musste sich aber trotz einer 2:1 Satzführung dann leider doch noch im 5. Satz geschlagen geben. Volker Mast lies gegen Robin Sieber nichts anbrennen und gewann die Partie mit 3:1 für die TTG. Somit führten die Schillerstädter nach dem ersten Durchgang  mit 7:2 Zählern.

Wie bereits erwähnt war das vordere Paarkreuz der TTG an diesem Abend bestens aufgelegt. Auch in Ihren zweiten Einzeln zeigten Wilfried Hildebrandt und Markus Schmandke eine starke Vorstellung und gewannen jeweils souverän mit 3:0 Sätzen. Damit war der 9:2 Sieg dann auch besiegelt.

Die TTG hat damit 2 weitere wichtige Punkte bei noch 3 ausstehenden Partien in Richtung Meisterschaft auf dem Punktekonto und steht weiterhin mit nun 26:4 Zählern an der Tabellenspitze der Bezirksliga Gruppe 1.

 

 

Herrren 3  - Sieg gegen Hofen II

im Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag morgen gegen Hofen II sah es zunaechst nicht wirklich gut aus für die 3. Mannschaft aus Marbach/ Rielingshausen. Einem zwischenzeitlichen 4:2 und 5:3 der Gastgeber setzte die Spielgemeinschaft dann aber 5 Siege in Folge entgegen, gab noch einen Punkt ab und gewann schliesslich mit 6:9 und hielt somit den Verfolger auf Distanz. Das Mini Trainingslager in Korntal vom Samstag hat sich für Andreas Kramer und das Team gelohnt, er punktete in beiden Einzel und im Doppel zusammrn mit Wolfram Schmid. Jochen Greiner punktete vorne ebenfalls doppelt und demoralisierte seinen Gegner im ersten Spiel im 5. Satz zum Abschluss mit Netz in Kante. Im zweiten Spiel dominierte er dann klar und bräuchte keine weiteren Glücksmomente. Weitere Punkte fuhren dann Andreas Kokot im ersten Einzel sowie Wolfram Schmid, Klaus Schöffler und Christian Schaal in Ihren 2. Einzeln ein, so dass letztendlich alle Spieler zum Sieg beitragen konnten.