TTG Vereinsmeisterschaften der Aktiven 2022

Hallo liebe TT-Freunde,

Gerd Häusser und Markus Schmandke  haben bei der Spielerversammlung die Durchführung von Vereinsmeisterschaften bei der TTG vorgeschlagen.

Als Termin wurde Donnerstag der 14.7.2022 ab 19 Uhr festgelegt.

Es wird an diesem Abend kein Training stattfinden, wir spielen je nach Andrang Open-End.

Bitte tragt Euch den Termin in den Kalender ein.

Wir benötigen eine Rückmeldung bis zum 8.7.2022. Bitte Rückmeldungen per Email an Markus Schmandke (presse@ttg-marbach-rielingshause.de)

Gerne könnt Ihr Euch auch in SPOND dazu anmelden, eine entsprechende Veranstaltung dazu wurde in SPOND  bereits erstellt.

Da die Durchführung der letzten Vereinsmeisterschaften schon etwas her ist, freuen sich Gerd und Markus auf viele Teilnehmer.

Es wird eine gemischte Vereinsmeisterschaft sein, bei der Damen und Herren mitspielen können.

Der Modus ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Die Siegerehrung wird am Freitag den 15.7.2022 bei der Hauptversammlung durchgeführt.

Wir freuen uns auf schöne Spiele.

Beste Grüße 

Eure TTG

Spielerversammlung der TTG

Hallo zusammen,

die diesjährige Spielerversammlung findet am Freitag, den 03.06.2022 um 19:30 Uhr in der Gaststätte LIKA bei der Sporthalle in Rielingshausen statt. Um zahlreiches erscheinen wird gebeten.

Eure TTG

Kein Training am Donnerstag, den 02.06.2022

Bitte beachten!

Aufgrund einer Gemeinderatssitzung am Donnerstag, den 02.06.2022 fällt das Jugend- und Aktiventraining in der Sporthalle in Rielingshausen leider aus.

Das Training in Marbach und in Rielingshausen startet wieder nach den Pfingstferien zu den gewohnten und bekannten Trainingszeiten.

Eure TTG

Das Himmelfahrtsturnier - ein Highlight im Tischtennisjahr der TTG Marbach/Rielingshausen

Es hat alles prima geklappt: Das internationale Himmelfahrtsturnier 2022 in Rielingshausen war einmalig, darin waren sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus nah und fern einig. Elf Mannschaften aus der Schweiz, dem Saarland, der Pfalz aus Bayern und aus Baden-Württemberg hatten das Startticket gelöst, 49 Sportlerinnen und Sportler gingen am Samstag nach Christi Himmelfahrt in Rielingshausen an die Tische.

Zum rein Sportlichen: Der Pokal blieb nach einem langen Wettkampftag letztlich in Rielingshausen, die erste Mannschaft der TTG Marbach/Rielingshausen in der Besetzung Markus Schmandke, Gerd Häusser, Wilfried Hildebrandt und Martin Grimm belegte schlussendlich Platz 1. Der zweite Platz ging an die Oberliga-Damen aus Remmesweiler. Und die berüchtigte Rote Laterne trat ebenfalls die weite Reise ins Saarland an. Die dritte Mannschaft aus Remmesweiler musste, oder besser durfte mit diesem Utensil Vorlieb nehmen.

Organisiert hatte das Turnier für die TTG Marbach/Rielingshausen mit Gerd Häusser, Sabine Schlitter und Andreas Kramer ein erprobtes Macher-Trio: „Es ist unglaublich, was diese Drei in den letzten Wochen und Monaten mit unermüdlicher Arbeit auf die Beine gestellt haben“, hob der Vorsitzende der TTG Marbach/Rielingshausen Markus Hoecker hervor. Ihnen sei es zu verdanken, dass sich der örtliche Tischtennisverein bei seinen Gästen als exzellenter Gastgeber präsentieren konnte.

Angefangen hatte das Turnierwochenende am Himmelfahrtsabend mit einem rustikalen Grillen in Häusser’s Garten in Marbach hoch über dem Neckar. Am Freitag wurden die Gäste im Oldtimerbus in die Hessigheimer Felsengärten zur Weinprobe chauffiert. Am Freitagabend fuhr der komplette Tross nach Poppenweiler in Geiger’s Weinstube, wo der offizielle Empfang der Turniergäste zelebriert wurde. Damit konnte das eigentliche Turnier beginnen.

Den Startschuss in der Sporthalle in Rielingshausen gab dann samstagfrüh der Marbacher Bürgermeister Jan Trost. Beim Turnier freute sich die TTG über Sachspenden von Obstbau Eisenmann, von Huober-Brezel und von der Bäckerei Glock. Außerdem wurden die Veranstalter vom Ludwigsburger Landrat unterstützt.

Als der sportliche Teil am Samstag vorbei war, klang die freundschaftliche Begegnung der Tischtennisvereine aus Deutschland und der Schweiz in der Gemeindehalle in Rielingshausen aus. Bis nach Mitternacht wurde zünftig gefeiert, es wurden alte und neue Geschichten ausgetauscht. Für alle ein unvergessliches Erlebnis!

Im nächsten Jahr wird das Turnier im bayerischen Wallerstein ausgetragen. Alle, die dieses Jahr in Rielingshausen dabei waren, wollen dorthin nächstes Jahr wiederkommen.

 

 

Tischtennis-Himmelfahrtsturnier 2022 vom 26. bis 29. Mai in Rielingshausen - TTG Marbach/Rielingshausen Gastgeber

Das traditionsreiche Tischtennis-Himmelfahrtsturnier wird inzwischen seit über 30 Jahren unter Beteiligung von Mannschaften aus der Schweiz und aus Deutschland durchgeführt. Gestartet ist das Ganze im schweizerischen Gstaad mit Mannschaften aus Fürth, Donaueschingen, Breitenbach, Brücken, Remmesweiler, Marbach, Dietikon (Schweiz), Zermatt (Schweiz), Basel (Schweiz) und Gstaad (Schweiz). Es entwickelten sich daraus langjährige Freundschaften von Spielerinnen und Spielern der unterschiedlichen Vereine, die bis heute anhalten. Der Austragungsort wechselt jährlich, Termin ist dabei immer das Himmelfahrtswochenende. Zuletzt war die Tischtennisgemeinschaft 2014 Ausrichter dieses großen Tischtennis-Events.

Dieses Jahr ist die TTG Marbach/Rielingshausen erneut der Gastgeber. Die Tischtennisgemeinschaft erwartet zum Turnier in Rielingshausen über 50 Gäste aus der Schweiz und von den anderen deutschen Vereinen. Am Donnerstag gibt es für die ersten Anreisenden ein kleines Willkommensgrillen. Denn Geselligkeit wird bei dem Turnier sehr großgeschrieben. Schließlich trifft man sich ja zum Plausch ebenso wie zum sportlichen Vergleich. Am Freitag wird es einen gemeinsamen Ausflug in die Felsengärten nach Hessigheim zur Weinkellerei mit Weinprobe geben.

Offizieller Turnierstart ist dann der Freitagabend im Geiger’s Besen in Poppenweiler. Austragungsort für das eigentliche Tischtennisturnier ist die Gemeindehalle in Rielingshausen. Es werden 10 Mannschaften am Samstag an den Start gehen, beim geselligen Abend mit gemeinsamem Essen werden anschließend alte und neue Geschichten ausgetauscht. Inzwischen sind bereits Kinder der Gründungsmitglieder dieses traditionsreichen Turniers fleißig mit dabei, die Freundschaften sind über die Generationen hinweg gewachsen. Darauf sind alle teilnehmenden Akteure gleichermaßen stolz, alle fiebern einem erlebnisreichen Himmelfahrtswochenende entgegen.

TTG-Ass Wilfried Hildebrandt für die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Völklingen im Saarland nominiert

Er ist wieder dabei, wie könnte es auch anders sein. Wilfried „Brett“ Hildebrandt geht über Pfingsten bei den Deutschen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften im saarländischen Völklingen an den Start. Nominiert wurde er vom Landesverband Tischtennis Baden-Württemberg. Dabei sein ist alles, könnte man meinen. Aber Hildebrandt wäre nicht Hildebrandt, wenn er nicht auch den Ehrgeiz hätte, von dieser großen nationalen Bühne eine Medaille mitzubringen. „Brett ist ein Ausnahmetalent, ein Vorzeigesportler vom Scheitel bis zur Sohle“, sagt Markus Hoecker, der 1. Vorsitzende der Tischtennisgemeinschaft Marbach-Rielingshausen. Der ganze Verein sei stolz auf seinen Vorzeigeathleten, „alle drücken Brett über Pfingsten im Saarland die Daumen“.

Die Titelsammlung des Dauerbrenners der ersten Tischtennismannschaft der TTG Marbach-Rielingshausen ist schon jetzt einmalig: Im Jugendwettbewerb belegte Hildebrandt vor 55 Jahren mit der Mannschaft bei den Süddeutschen Meisterschaften in München einen beeindruckenden zweiten Platz - der Auftakt war gemacht. In den Seniorenkonkurrenzen folgten seit den 90er Jahren zahllose weitere Platzierungen bei Württembergischen, Baden-Württembergischen und Süddeutschen Meisterschaften. 2018 und 2019 kehrte Hildebrandt zuletzt als Meister in der Doppelkonkurrenz von den Baden-Württembergischen Meisterschaften zurück.

Und nicht zu vergessen: 22mal wurde er Bezirksmeister, 13 Titel gewann er beim Cup der Marbacher Zeitung, insgesamt 25mal wurde er Vereinsmeister.

Bei den Deutschen Meisterschaften gewann „Brett“ vor fünf Jahren im Doppel die Silbermedaille und im Mixed-Wettbewerb Bronze. Das Doppelfinale bei den Deutschen Meisterschaften 2017 war vielleicht das größte Highlight. Nur dieser eine Sieg fehlte noch für den Deutschen Meistertitel. 2018 belegte er bei den „Deutschen“ im Einzel einen respektablen fünften Platz, ein Jahr später wurde er im Doppel Fünfter.

Coronabedingt fanden 2020 und 2021 keine Deutschen Meisterschaften der Senioren statt. Nun startet Hildebrandt an Pfingsten 2022 einen neuen Anlauf. Für eine Medaille muss auf dieser großen Bühne alles passen. Aber bei Hildebrandt darf man auch immer auf alles gefasst sein. „Brett“ eben. Seine TTG fiebert mit.

Herren 4 - Pokalspiel am 26.04.2022 im Training

Hallo zusammen,


am kommenden Dienstag, den 26.04.2022 bestreitet die 4. Herrenmannschaft ihr Pokalspiel gegen Hoheneck im Training. Spielgeginn ist um 20:30 Uhr. Bitte beachtet dies bei Eurer Trainigsplanung.


Gruß Markus

Herren 3 - Pokalspiel am 17.02.2022 im Training !

Hallo zusammen,

am Donnerstag, 17.02.2022 bestreitet die 3. Herrenmannschaft  ihr noch ausstehendes Pokalspiel abends im Aktiventraining. Training kann deshalb nur eingeschränkt statt finden. Bitte bei Eurer Planung entsprechend berücksichtigen.

Gruß Markus

Corona-Update 31.01.2022 - Vorrundenspiele werden noch gespielt - Rückrunde wird gestrichen

Hallo zusammen,

gemäß Mitteilung des TTBW vom 31.01.2022 hat man sich aufgrund der aktuellen Situation dazu entschlossen, die noch ausstehenden Spiele aus der Vorrunde noch nachzuholen und die gesamte Saison dann als Einfachrunde zu werten. Die angesetzten Spiele der Rückrunde werden gestrichen.

Alle Informationen und Details könnt Ihr direkt nachlesen wenn Ihr auf den Link klickt.

Eure TTG

https://www.ttbw.de/news/corona-news-31012022-punktspielrunde-ohne-rueckrunde-ausstehende-vorrunden-spiele-bis-10042022

Corona-Update TTBW vom 29.01.2022 - Es gilt wieder Alarmstufe 1 - Sport in geschlossenen Räumen wieder unter 2G

Hallo zusammen,

der TTBW hat mit in kraft treten der neuen Corona-Landesverordnung nun ebenfalls reagiert und mit Mitteilung vom 28.01.2022 bzw. Update vom 29.01.2022 nun auch die Vorgaben für den Tischtennissport entsprechend angepasst. Das Wichtigste vorab:
  • Es gilt aktuell wieder der Stufenplan mit den bereits bekannten Alarmstufen 
  • In geschlossenen Hallen gilt wieder die 2G-Regel (Zutritt in geschlossene Räume nur für  vollständig geimpfte (zweifach) oder genesene Personen. Ein negativer Corona-Test reicht nicht mehr aus).
Die detaillierte Mitteilung des TTBW  könnt Ihr wie immer mit einem Klick auf den Link direkt auf der TTBW Homepage nachlesen.

https://www.ttbw.de/news/corona-news-28012022-neue-landesverordnung

Wie es mit dem aktuell ausgesetzten Spielbetrieb weitergeht, darüber entscheidet der TTBW am Montag, den 31.01.2022. Wir halten Euch hierzu auf der Homepage selbstverständlich auf dem Laufenden, sobald es hierzu Neuigkeiten gibt.

Wir hoffen weiterhin, dass wir baldmöglichst unserem geliebten Sport wieder unter "normaleren" Bedingungen nacheifern können.

Haltet weiterhin durch und bleibt gesund!

Eure TTG